Dienstag, 17.10.2017 11:18 Uhr · Willkommen, Sie sind nicht eingeloggt.
Mein   Registrieren   Login
Düsseldorf – Duesselportal
Sie sind hier: Duesselportal » Duesselreporter » Sport » Artikel
Region ändern

25.03.2013 12:32
Sport

Zunehmender Magerwahn bei Jugendlichen



Jörn Giersberg (Foto: © Nadine Dilly)
Zunehmender Magerwahn bei Jugendlichen

Personal Trainer Jörn Giersberg über die Ursachen und Folgen des „Hungerns“ im jungen Alter


Köln im März 2013. Bei Jugendlichen wird ein schlanker und gut geformter „Body“ immer wichtiger. Gerade in Deutschland lässt sich zunehmend bei Teenagern ein Trend zum „Hungerwahn“ beobachten, der nicht nur Eltern und Lehrer alarmiert. Jörn Giersberg ist diplomierter Sportwissenschaftler und trainiert seit Jahren mit Prominenten wie Frauke Ludowig, Markus Lanz, Milos Vukovic und Barbara Eligmann – um nur einige Beispiele zu nennen. Er weiß welchen Einfluss die Medien auf junge Leute und ihren Körper haben können und welche gesundheitlichen Schäden die Folge sind.

Medien vermitteln falsche „Schönheitsideale“

„Auslöser für die Magersucht sind häufig falsche Vorbilder aus dem Fernsehen“, weiß der Personal Trainer. Durch zahlreiche TV-Formate in Deutschland werden falsche Signale an Jugendliche gesendet. Sie vermitteln jungen Menschen, dass sie erst mit der richtigen Figur im Leben Erfolg haben und beliebt sein werden.

Kohlenhydrate weglassen birgt Risiken

Durch Ahnungslosigkeit bei der jungen Generation setzen sich falsche Diäten durch.

Beispielsweise festigt sich in den Köpfen der trügerische Gedanke, dass der völlige Verzicht von Kohlenhydraten für eine rasante Abnehmkur die Lösung ist. „Die Kohlenhydrate komplett aus dem Ernährungsplan zu streichen ist kontraproduktiv“, sagt Jörn Giersberg. „Denn Kohlenhydrate sind der wichtigste Energielieferant.

Wird dem Körper die Energie entzogen, muss er sich die von woanders holen. Folglich wird die Muskelmasse als Energiereserve genutzt. Die Muskel erschlaffen und schnell wird aus einem gut geformten Body ein kranker und schwacher Körper“, erklärt der Diplom-Sportwissenschaftler weiter. Regelmäßig wird von Fällen berichtet, in denen sich Teenagern bis zur vollen Erschöpfung abhungern und zusammenbrechen.

„Leider herrscht unter jungen Menschen oftmals Unwissenheit über das Zusammenspiel von richtiger Ernährung und Sport. Die Jugendlichen müssen deshalb viel besser aufgeklärt werden, damit sie sich nicht von ihren falschen Vorbildern beeinflussen lassen“, erläutert der Personal Trainer.

Professionelle Beratung ist das A und O

Daher rät der Experte, dass sich gerade jüngere Leute von Profis in Sachen Ernährung und Sport beraten lassen.

Dabei bietet Jörn Giersberg mit seinem Portal „figurtrainer.de“ eine kostengünstige  Lösung an. In wenigen Schritten und für nur 5 Euro pro Monat erarbeitet das bedienerfreundliche Onlineportal ein individuell zugeschnittenes Sportprogramm und Ernährungskonzept. Denn wer seinen Körper gesund in Form bringen möchte, benötigt eine Kombination aus kluger Ernährung und gezieltem Training.

Kurzprofil

Jörn Giersberg ist Diplom-Sportwissenschaftler und gehört zum erweiterten Vorstand des Bundesverband Personal Training e. V.“:

Er arbeitet seit 1996 als Personal Trainer und trainiert seit Jahren mit Prominenten wie Frauke Ludowig, Markus Lanz, Milos Vukovic, Birgit Schrowange, Barbara Eligmann oder Petra Schwarzenberg.

Bei Themen rund um Figur, Fitness und effektives Abnehmen ist er der Experte, gleichzeitig weiß er genau, wie man typische Problemzonen schnell in Form bekommt.

Gemeinsam mit IT-Spezialisten entwickelte er das bahnbrechende Online-Training FIGURTRAINER.

Figurtrainer
FIGURTRAINER ist ein individuelles Online-Training und gilt als Innovation auf dem Fitnessmarkt. Es ist jederzeit und überall nutzbar, egal ob zu Hause oder im Fitnessstudio.

FIGURTRAINER erstellt individuell abgestimmte Trainingspläne und gibt interaktiv klare Anweisungen zu jedem neuen Training.

Die Umsetzung der innovativen Trainings- und Ernährungspläne ist kinderleicht und garantiert schnelle Erfolge.


Quelle: www.figurtrainer.de/01integer/WebObjects...



0 Kommentare
Diese Artikel wurde noch nicht kommentiert

Kommentare 0 bis 0 von 0
Sie müssen sich einloggen um einen Kommentar schreiben zu können.
 
Beitrag eingestellt von
Düsseldorf
am 25.03.2013

Lieber Leser,
ich freue mich über einen Kommentar oder einen Beitrag von Ihnen!

Herzlichst, Düsselportal


Beiträge zu den Themen:
1 Beiträge
1 Beiträge
54 Beiträge
1 Beiträge


Anzeige: