Samstag, 07.12.2019 07:41 Uhr · Willkommen, Sie sind nicht eingeloggt.
Mein   Registrieren   Login
Düsseldorf – Duesselportal
Sie sind hier: Duesselportal » Duesselreporter » Politik » Artikel
Region ändern

24.10.2013 08:42
Politik

Jugendrat: Helle Köpfe und zündende Idee gefunden



Jugendrat (Foto: Stadt Düsseldorf)
44 Kandidatinnen und Kandidaten stehen am 4. Dezember in Düsseldorf zur Wahl

Sie wollen sich zukünftig im neu gewählten Jugendrat für die Belange und Interessen der Kinder und Jugendlichen in der Landeshauptstadt Düsseldorf einsetzen: Insgesamt 23 Kandidatinnen und 21 Kandidaten haben sich beworben und stehen am 4. Dezember zur Wahl.

Jugendrat

Für die Bewerbung hatten die jungen "Nachwuchspolitiker" bis zum vergangenen Samstag Zeit - die Bewerbungsfrist endete am 19. Oktober um 16 Uhr. Im Jugendinformationszentrum zeTT gab es daher in den letzten Tagen einiges Gedränge. Fragen zur Arbeit des Jugendrates wurden beantwortet und Fotos erstellt, denn nach den Herbstferien beginnt für die Kandidatinnen und Kandidaten der Wahlkampf. Jugendamt und Jugendring werden dann an den Schulen und in den Einrichtungen der Jugendhilfe über die Wahl informieren, zur Teilnahme motivieren und natürlich die einzelnen Bewerberinnen und Bewerber vorstellen. Und die haben sich für den Fall ihrer Wahl einiges vorgenommen. Die jüngste Kandidatin, Aileen Novontý (14), die im Stadtbezirk 1 ins Rennen geht, möchte sich für mehr Mensen an Schulen, bessere Freizeitmöglichkeiten für ihre Altersgenossen und für den Tierschutz einsetzen.

Themen und Schwerpunkte der Kandidaten

Alle, die kandidieren, waren aufgefordert Themen und Schwerpunkte ihrer Arbeit zu benennen. Bei den Angaben rangieren ganz oben: die Forderung von Mitwirkungsmöglichkeiten junger Menschen in unserer Stadt, schulische Belange, spezielle Kulturangebote für diese Zielgruppe und Probleme beim Öffentlichen Nahverkehr. Aber auch das Thema Inklusion wurde benannt sowie der Wunsch nach einem besseren Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen formuliert.

Das Alter der Kandidatinnen und Kandidaten liegt zwischen 14 und 20 Jahre (Durchschnitt aller Bewerbungen: 16,7 Jahre). Es handelt sich meist um Schülerinnen und Schüler (75%; davon aus Gymnasien 54,5%, aus Realschulen 11,4%, aus Gesamtschulen 6,8%, Handelsschule 2,3%). Aber auch junge Auszubildende und Studentinnen und Studenten (9,1%) sind mit von der Partie und möchten in den Jugendrat einziehen.

Der Jugendrat wird zum dritten Mal gewählt. Er ist die offizielle Interessenvertretung der Kinder und Jugendlichen in der Landeshauptstadt. Er wird von den Düsseldorfer Jugendlichen im Alter von elf bis unter 21 Jahren für die Dauer von drei Jahren gewählt und setzt sich aus 31 Mit-gliedern zusammen. Die öffentlichen Sitzungen des Jugendrates finden im Rathaus statt. In den Sitzungen werden Ideen diskutiert, Projekte entwickelt und Beschlüsse gefasst, die dann an die Politik weitergeleitet werden. In den wichtigen Ausschüssen sitzen Vertreterinnen und Vertre-ter des Jugendrates mit den Politikern an einem Tisch - sie werden dort gehört und haben eine beratende Stimme.

Die Wahl zum Jugendrat findet am Mittwoch, 4. Dezember, statt. In den teilnehmenden weiterführenden städtischen Schulen sowie in einigen Privatschulen können die Stimmen von 8 bis 15 Uhr abgegeben werden. Schülerinnen und Schüler nichtstädtischer Schulen, Auszubildende, Studierende und Arbeitslose wählen im zentralen Wahllokal, im Jugendinformationszentrum zeTT, Willi-Becker-Allee 10. Es ist von 8 bis18 Uhr geöffnet.

Wer am Wahltag verhindert ist, kann dort bereits vom 25. November bis zum 3. Dezember während der Öffnungszeiten den neuen Jugendrat wählen. Wahlberechtigt sind alle, die am Wahltag mindestens elf Jahre und noch nicht 21 Jahre alt sind und ihren Hauptwohnsitz in Düsseldorf haben. Die Nationalität spielt dabei keine Rolle. Alle Wahlberechtigten haben zwei Stimmen: Sie bekommen im Wahllokal je einen amtlichen Stimmzettel für die Bewerberinnen und einen Stimmzettel für die Bewerber ausgehändigt - sie können also jeweils eine Stimme für eine weibliche Kandidatin und einen männlichen Kandidaten abgeben.


Weitere Informationen über die Wahl und die Kandidatinnen und Kandidaten gibt es im Internet, in der Geschäftsstelle des Jugendrates oder im Jugendinformationszentrum zeTT:
Geschäftsstelle des Jugendrates Düsseldorf
c/o Jugendamt Düsseldorf
Willi-Becker-Allee 7, 40227 Düsseldorf
Telefon 02 11.89-92594
wahl@jugendrat-duesseldorf.de

zeTT -Jugendinformationszentrum
Willi-Becker-Allee 10, 40227 Düsseldorf (Nähe Hauptbahnhof)
Telefon 02 11.89-220 33


Quelle: Stadt Düsseldorf



0 Kommentare
Diese Artikel wurde noch nicht kommentiert

Kommentare 0 bis 0 von 0
Sie müssen sich einloggen um einen Kommentar schreiben zu können.
 
Beitrag eingestellt von
aus Düsseldorf
am 24.10.2013

Lieber Leser,
ich freue mich über einen Kommentar oder einen Beitrag von Ihnen!

Herzlichst, B. Arndt


Beiträge zu den Themen:
22 Beiträge
1 Beiträge
1 Beiträge
1 Beiträge


Anzeige: